„Das Kulturzentrum Schlachthof Bremen ist sowohl als Spielort der freien lokalen und internationalen Jugendtheater-Szene wie auch als Konzertort für nationale und internationale Musiker sowie Bands der Subkultur bekannt und damit einer der meistgeschätzten Bühnen in Deutschland. Für Bremen setzte er Trends im Bereich der Musikkultur mit den ersten Worldbeat-Konzerten und HipHop-Veranstaltungen. Offen als Spielstätte der urbanen Gegenwartskultur ist der Schlachthof fester Veranstaltungsort des Bremer Samba-Karnevals.

Konzerte und Jugendtheater, Lesungen und Partys, Filme, Ausstellungen und Workshops sind feste Bestandteile des Programms. Es ist geprägt von den Synergien zwischen der Hoch- und Jugendkultur und präsentiert hochwertige Veranstaltungen von etablierten Profis und jungen Talenten. Reihen, wie die Roots Nights bieten Begegnungen mit fremden Kulturen und ihren Ausdrucksformen. Sie gehören zu den Standards im Programm und stehen für Innovationsfreude und Qualität. Rock- und Pop-Konzerte von Bands wie „Motorpsycho“ und „Tocotronic“ sowie Autorenlesungen von Charlotte Roche und Wladimir Kaminer tragen zum vielschichtigen Programm im Schlachthof bei. Zu den jährlichen Highlights zählt die Skateboard Oldschool Session „Endless Grind“.

Das Veranstaltungsteam plant das Programm und dessen Umsetzung. Außerdem unterstützt es durch Produktionsbeteiligungen und Auftrittsmöglichkeiten die lokale Kulturszene, die auch in allen Belangen der Organisation und Werbung beraten werden. Des weiteren übernimmt es die Ausbildung im Bereich Veranstaltungskaufleute und –technik. Das Kulturzentrum Schlachthof Bremen verfügt über umfangreiche veranstaltungstechnische Betriebsmittel, die von geschultem Personal bedient oder eingesetzt werden. Mit der Bereitstellung von hochwertiger Infrastruktur und technischem Know-how können sich Profis und Amateure unter professionellen Bedingungen präsentieren.“ (Text: schlachthof-bremen.de)

bremen events & concerts ist mit folgenden Konzerten im Schlachthof Bremen vertreten.